­čôú FUMMELFIPS SPRICHT TACHELES

Moin liebe Knasterbart-Fangemeinde!

Ich habe heute leider ein paar ernste und f├╝r mich auch ├╝beraus traurige Worte an Euch los zu werden.
Seit den Pulveraffen-Konzerten im Dezember k├Ąmpfe ich mit einer hartn├Ąckigen Kehlkopfentz├╝ndung. Die Stimmlippen sind permanent gereizt und l├Ąngst nicht so leistungsf├Ąhig, wie das normalerweise der Fall ist. Gemeinsam mit meinem HNO Arzt suche ich verzweifelt nach der Ursache – bisher leider mit m├Ą├čigem Erfolg.

Was ist die Konsequenz daraus?
Keine Angst, die Konzerte finden statt (The Show must go on), aber:
So weh es mir auch tut, muss ich bei den n├Ąchsten Auftritten Abstand vom Mikrophon halten, um keine langfristigen Sch├Ąden an den Stimmb├Ąndern zu riskieren.
Das macht mich – besonders zur Abschiedstour – unvorstellbar traurig, ist aber leider die einzig vern├╝nftige Option.

Wir haben einen w├╝rdigen Ersatz f├╝r den „Gesang“ gefunden, zudem bin ich dennoch mit auf der B├╝hne, kann Euch nur nicht wie gewohnt anp├Âbeln.
So bald ich die Schei├če hinter mir habe und mein Arzt das Okay gibt, kr├Ąchze ich mir wieder f├╝r Euch die Seele aus dem Leib – versprochen! Ôťî´ŞĆ

Bis das der Fall ist, m├╝sst ihr umso lauter sein und jeden Text lauthals mit br├╝llen. Aber da muss ich mir bei Euch ja keine Sorgen machen, oder?

K├╝sschen,
euer Simon/Fips